modus mio ooh kampagnen

Modus Mio

Spotify Mural

Modus Mio, im Rahmen der Berlin-weiten Out-of-Home Kampagne zur Spotify Playlist (vormals Generation Deutschrap) hat Spotify Deutschland monatlich den Release eines Deutschrap-Acts genutzt, um die meist gestreamte Deutschrap-Playlist des Anbieters zu promoten.

Ziel der lang angelegten Spotify OOH-Kampagne waren die Stärkung von Aufmerksamkeit und Interesse innerhalb der Zielgruppe sowie die Verknüpfung von Rap und Urban-Art mit der Playlist des Streamingdienstes.

Modus Mio Murals

Jedes Spotify Mural wurde von unterschiedlichen Künstler-Teams umgesetzt, orientierte sich mit der wiederkehrenden Tonalität in den Portraits jedoch an einem einheitlichen und konsistenten Kampagnen-Look. Orange war hierbei der Tragende Farbton der sich wie ein roter Faden du die komplette Out-of-Home Mural Kampagne zog. Ein Special war das Ufo 361 Mural, eine Sonderumsetzung als das erste Neon Mural der Welt gefeiert.  Insgesamt wurden im Rahmen der Spotify-Kampagne die folgenden Murals umgesetzt: Veysel, 187 Strassenbande, Kollegah & Farid Bang, Ufo 361, RIN, Fler, Azet, Sido & Kool Savas.

Viele der Spotify Künstler nutzten die Gunst der Stunde um begleitend für ihre Fans und Follower mit MakingOF Spezials und Instagram Storys um zusätzlich ihre Alben auf den Social Media Kanälen zu promoten.

Wer mehr Infos zu Making-of Spotify Murals oder anderen OOH Kampagnen sucht, der sollte unseren YouTube Kanal im Auge behalten oder abonnieren.

Hardfacts:

  • Umsetzung 2017 + 2018
  • 5 fotorealistische Murals
  • 1 Neon-Mural als Sonderumsetzung
  • Berlin-weite OOH-Kampagne
modus mio spotify ooh media kampagne
Modus Mio
Modus Mio
Modus Mio
Modus Mio